Mittwoch, 21.06.2017 | Dortmund

NRW-FIT in Europa für Industrie, KMU und Wissenschaft: Erfolgreich in Horizon 2020

Für die Vorbereitung einer erfolgreichen Antragstellung gilt es, sich einen umfassenden Überblick über die Beteiligungsmöglichkeiten von FuE-Programmen, ihre Antragsmodalitäten und ferner auch um das Management von bereits bewilligten Projekten zu verschaffen.

Dazu veranstaltet ZENIT am 21. Juni 2017 ein Schulungsseminar aus der Seminarreihe „NRW-FIT in Europa“ gemeinsam mit dem Technologiezentrum Dortmund und der Nationalen Kontaktstelle Recht & Finanzen.

Im Fokus der Veranstaltung steht das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon 2020", in dem sowohl in der klassischen Verbundforschung als auch in neuen Förderinstrumenten speziell für kleine und mittlere Unternehmen FuE-Projekte zu attraktiven Förderbedingungen beantragt werden können.

In zwei Workshoprunden werden gezielt Kenntnisse vermittelt, die Ihnen helfen, die Anforderungen auf der formal-administrativen Seite (Projektmanagement in EU-Projekten) mit einer strategischen Antragstellung zu kombinieren. Die Förderwahrscheinlichkeit von Anträgen steigt, wenn sie passgenau auf die Ausschreibug zugeschnitten sind und keine formalen Fehler enthalten – Ansätze dafür werden in den beiden Workshop-Panels besprochen.


Themen des Seminars sind
  • Finanzielle Rahmenbedingungen für das Projektmanagement in Horizon 2020 (Förderquoten, Förderfähigkeit, Abrechnung indirekter/ direkter Kosten)
  • Stoßrichtung und Anforderung verschiedener Förderinstrumente in Horizon 2020 für Industrie und Wissenschaft mit speziellem Fokus auf Beteiligungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen in Horizon 2020/ KMU Instrument
  • Vorstellung von Unterstützungsmöglichkeiten für Antragsteller von der Projektidee, über die Partnersuche bis hin zur Projektumsetzung durch NKS und NRW.Europa
  • Praxisbericht und Diskussion mit einem erfolgreichen Antragsteller
Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen wie auch an VertreterInnen aus der Industrie – auch von kleinen und mittleren Unternehmen. Konkrete Erfahrungen mit FuE-Förderprojekten (insbesondere in Horizon 2020) sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Seminar.

Es wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 50 Euro (Veranstaltungsunterlagen und Verpflegung inklusive, zzgl. MwSt.) im Nachgang der Veranstaltung erhoben.

Diese Veranstaltung wird vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF NRW) gefördert.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

(Quelle: ZENIT)

Termin in Outlook
 
 

Neuigkeiten



Klinikkongress Ruhr: Dachkongress der Gesundheitswirtschaft in Essen
CongressCentrum Ost der Messe Essen, 16. und 17. Mai 2018 ...mehr

Save the date: MedicalVentureDay.NRW
Innovatoren treffen auf Investoren in Düsseldorf, am 29. Mai 2018 ...mehr

PerMediCon 2018: Kongressmesse zur personalisierten Medizin
Schwerpunkt: Genomische Medizin, 18. und 19. April 2018 in Köln ...mehr

Unternehmertreffen NRW – Japan 2018: High-Tech in Krankenhäusern
26. April 2018, Fraunhofer-inHaus-Zentrum, Duisburg ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


OP-Simulator in Köln eröffnet
Cadlab Academy vernetzt Chirurgen und Medtech-Unternehmen auf dem Biocampus Cologne ...mehr

Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
Uniklinik Bonn bietet nicht invasive Behandlung für therapieresistenten essentiellen Tremor ...mehr

TandemCamp: Wettbewerb für Start-up-Kooperationen
Fachliche Unterstützung und ein Kooperationsbudget zu gewinnen ...mehr

Trendreport zur "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" ist erschienen
Potenziale von Hirnschrittmachern, intelligenten Implantaten oder Exoskeletten für die medizinische Versorgung ...mehr

Köln, Bonn und Düsseldorf gründen neues Kompetenzzentrum im Bereich Genomik
Zentrale Infrastruktur für Bioinformatik, Genomforschung und High Performance Computing ...mehr

Experten kritisieren fehlende unabhängige Finanzierung klinischer Studien
Leiter des IQWiG attestiert fehlenden politischen Willen ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 ...mehr


Förderung von F&E auf dem Gebiet Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion
Einreichungsfrist: 29.06.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung.
Einreichungsfrist 28.05.2018 ...mehr

Förderung translationsorientierter Verbundvorhaben im Bereich der Seltenen Erkrankungen
Einreichungsfrist: 08.05.2018 ...mehr

Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung mit der Republik Korea unter der Beteiligung von Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich Robotik
Einreichungsfrist: 30.04.2018 ...mehr

Förderung der Intensivierung der Zusammenarbeit mit Polen: "Deutsch-Polnische Kooperation zum Technologietransfer in der Digitalen Wirtschaft (DPT)"
Einreichungsfrist: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung von transferorientierter Versorgungsforschung – Forschung und Ergebnistransfer für eine bedarfsorientierte Rehabilitation
Abgabetermin: 19.04.2018 ...mehr